Preisträger des HolzbauPlus-Wettbewerbes ausgezeichnet

Bereits zum vierten Mal hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die Gewinner im Bundeswettbewerb HolzbauPlus prämiert.

Ziel des Wettbewerbs war es, zu einer breiteren Akzeptanz für das Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen beizutragen. Als Vorbilder für Planer und Bauherren könnten die prämierten Projekte Impulse geben, sagte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner anlässlich der Preisverleihung in Berlin. „Alle prämierten Bauprojekte zeigen: Bauen mit Holz ist angewandter Klimaschutz, Bauen mit Holz ist die Zukunft. Und genau das müssen wir stärker kommunizieren", so Klöckner weiter. 

Die Resonanz auf den Wettbewerb spiegelt das steigende Interesse am Bauen mit Holz wider. Insgesamt 137 Projekte wurden eingereicht. Aus den Einreichungen wählte eine vom BMEL berufene unabhängige Wettbewerbsjury unter dem Vorsitz des Architekten Frank Lattke die Preisträger aus. Sie erhalten ein Preisgeld von insgesamt 50.000€. 

Die ausgezeichneten Bauprojekte im Überblick:

Neubau Gebäudegruppen:
Projekt: Altes Garmisch neu gelebt
Bauherr: VEHBL Baugemeinschaft gap. Quartiersentwicklungsgesellschaft, Bayern

Bauen mit Bestand Einfamilienhaus:
Projekt: Kienzlerhansenhof
Bauherr: Anja Kluge und Ingolf Gössel, Baden-Württemberg

Bauen mit Bestand Mehrfamilienhaus:
Projekt: Sudhaus auf der Alten Brauerei in Schwerin
Bauherr: Alte Brauerei GmbH & Co. KG, Mecklenburg-Vorpommern 

Neubau und Bauen mit Bestand:
Projekt: Hortgebäude Waldorfschule am Prenzlauer Berg
Bauherr: Freie Waldorfschule am Prenzlauer Berg, schulemachen e.V. / Esther Knoblich, Berlin

Projekt: Gemeindehaus Huchenfeld
Bauherr: Evangelische Kirche Pforzheim, Baden-Württemberg 

Neubau:
Projekt: Bauhof Sengenthal
Bauherr: Gemeinde Sengenthal, Bayern

Projekt: Logistikzentrum Fa. elobau in Leutkirch
Bauherr: imelo GmbH&Co.KG, Leutkirch, Baden-Württemberg

Sonderpreise:
Projekt: Infozentrale auf dem Vollgut
Bauherr: Building Cycle Collective c/o Natural Building Lab TU Berlin, Berlin

Projekt: CUBITY
Bauherr: Prof. Anett-Maud Joppien, Dipl.-Ing. M. Arch. BDA mit Studierenden, Hessen

Interesting programme at the Future of Building 2019, International Building Congress with the support of natureplus, on 4 and 5 June 2019 in the...

[more]

With the new guideline 5010, natureplus is changing its regulations regarding emission testing.

[more]

Laut dem Bericht der Initiative Kreislaufwirtschaft Bau werden in Deutschland 90% aller mineralischen Bauabfälle umweltverträglich verwertet,...

[more]

Mit einer neuen Vergaberichtlinie ändern sich bei natureplus die Bestimmungen hinsichtlich der Emissionsmessungen.

[more]

 

ADVERTISMENT