natureplus bei BREEAM anerkannt

Das natureplus-Siegel ist nun durch BREEAM und HQE anerkannt.

Das natureplus-Siegel dient als Ausweis von gesunder Innenraumluftqualität. Dies wurde nun auch von BREEAM anerkannt. Produkte, die von natureplus zertifiziert wurden, erhalten ab sofort in vielen Produktkategorien credits, also Bonuspunkte, für die BREEAM-Zertifizierung.

Bei BREEAM handelt es sich um die Building Research Establishment Environmental Assessment Methodology, ein ursprünglich aus Großbritannien stammendes Bewertungssystem für ökologische und soziokulturelle Aspekte der Nachhaltigkeit von Gebäuden. Das System wurde von einem britischen Forschungsinstitut entwickelt. Mehr als 250.000 Gebäude sind von BREEAM zertifiziert und über 1 Million zur Zertifizierung registriert, viele davon in Großbritannien, BeNeLux und Skandinavien. Das BREEAM-Schema harmoniert mit dem französischen HQE-Label.

Die jetzt erfolgte Anerkennung ist ein weiterer Beleg für das wachsende Renommee des natureplus-Siegels.

Dieses erreicht bei BREEAM durchweg hohe Qualitätsstufen. Die allerhöchste Stufe wurde nur aufgrund des hierfür von BREEAM und HQE verlangten, enorm niedrigen Formaldehyd-Wertes von 10 µg/m³ verwehrt. Dieser liegt bei Naturbaustoffen wie beispielsweise Holz nahe am natürlichen Emissionsverhalten. Natureplus liegt hier mit praktisch allen deutschen und österreichischen Labels auf einer Stufe, jedoch orientieren sich BREEAM und HQE am französischen Emissionslabel. Derzeit prüft natureplus, ob künftig eine noch bessere Einstufung bei BREEAM erreicht werden kann.

Die konkrete Einstufung des natureplus-Siegels und die jeweils erhältlichen credits können auf der Homepage von BREEAM eingesehen werden.

News

Natürliche Dämmstoffe könnten polystyrolbasierten Materialien bald den Rang ablaufen.

Weiterlesen

Die VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH hat eine neue Übersicht zu Förderprogrammen für nachhaltiges Bauen erstellt.

Weiterlesen

ASBP’s Debbie Mauger attended a panel discussion on Thursday 6th September 2018 for the All-Party Parliamentary Group on Air Pollution.

Weiterlesen

Zum Thema "Mensch – Stadt – Land – Ressourcen: Wie wollen wir in Zukunft leben?" lädt die FNR am 11.12.2018 ins Auditorium Friedrichstraße.

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT