Wie gelingt der Baubranche der Einstieg in eine ökologische Kreislaufwirtschaft?

Diese Frage diskutieren Experten, Hersteller und Politiker in der Webseminar-Reihe „reduce, reuse, recycle – Zukunft Baustoffe“ zu Circular Economy und kreislauffähigen Baustoffen vom 24. Juni 2020 bis zum 21. Juli 2020.

Der Ressourcenverbrauch im europäischen Bauwesen ist weder nachhaltig noch zukunftsfähig: 54 Prozent des gesamten Abfallaufkommens sind Bau- und Abbruchmaterialien, gut 50 Prozent der in Deutschland entnommenen Rohstoffe sind Baumineralien. Den Rohstoffeinsatz zu reduzieren, Bauprodukte wiederzuverwenden und Reststoffe hochwertig zu recyceln, ist ein elementarer Baustein zukunftsfähigen Bauens. Welchen Beitrag Baustoffe dazu leisten können und welche Anforderungen Baumaterialien künftig – auch mit Blick auf das Klimaschutzgesetz der EU – erfüllen müssen, soll mit Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft, des Bundesumweltministeriums, von Herstellern sowie mit Fachpolitikern diskutiert werden.

Die Webseminar-Reihe startet mit einem Kick-off Webseminar am 24. Juni zu Circular Economy und Ressourcenwende.  Annette Hillebrandt, Architektin und Professorin an der Bergischen Universität Wuppertal, führt mit einer Keynote zu Urban Mining in das Thema ein. Darauf folgen im Wochentakt 4 Webseminare zu den Schwerpunkten:

 

30. Juni: Ressourcenwende und Architektur – Bauen neu denken?


7. Juli: Ressourcenwende und Politik – Wie geht es weiter?


13. Juli: Circular Economy in Europe – Approaches and best practices?


21. Juli: Ressourcenwende und Produktentwicklung – Chancen für neue kreislauffähige Baustoffe?

 

natureplus Webseminar-Reihe „reduce, reuse, recycle – Zukunft Baustoffe“

Diskutieren Sie in den Webseminaren gemeinsam mit Expertinnen und Experten der planerischen, politischen und produzierenden Praxis. Die Referentinnen und Referentin bieten Ihnen mit Impulsvorträgen einen komprimierten Einstieg in die spezifischen Webseminar-Themen und werden ergänzt durch kurze Fachkommentare.

Nutzen Sie die Möglichkeit zum persönlichen Austausch, unsere Moderatorin bindet Sie und die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit online-Tools aktiv in das Geschehen und in die Diskussion ein. Im direkten Anschluss besteht zudem Gelegenheit für einen informellen Austausch und zum Netzwerken.

 

WEBSEMINAR 1 – Kick-off: Urban Mining und wie gelingt der Einstieg in die Circular Economy?+
WEBSEMINAR 1 – Kick-off: Urban Mining und wie gelingt der Einstieg in die Circular Economy?-
WEBSEMINAR 2 – Ressourcenwende & Architektur – Bauen neu denken?+
WEBSEMINAR 2 – Ressourcenwende & Architektur – Bauen neu denken?-
WEBSEMINAR 3 – Ressourcenwende & Politik – Wie geht es weiter?+
WEBSEMINAR 3 – Ressourcenwende & Politik – Wie geht es weiter?-
WEBSEMINAR 4 – Circular Economy in Europe – Approaches & best practice? (Webseminar in English)+
WEBSEMINAR 4 – Circular Economy in Europe – Approaches & best practice? (Webseminar in English)-
WEBSEMINAR 5 – Ressourcenwende & Produktentwicklung – Chancen für kreislauffähige Baustoffe?+
WEBSEMINAR 5 – Ressourcenwende & Produktentwicklung – Chancen für kreislauffähige Baustoffe?-

 

Die Webseminare sind von der Architektenkammer Baden-Württemberg als offizielle Fortbildung anerkannt (pro Webseminar wird eine Fortbildungsstunde angerechnet).

 

Tickets:

Je Webseminar (Einzelpreise):        

20 EUR für natureplus Mitglieder, DGNB Mitglieder, Studierende
30 EUR für Mitglieder von natureplus Partner Organisationen* & Kunden 
40 EUR Standard

3 bis 5 Webseminare (Gruppenpreise):    

Buchen Sie direkt mehrere Webseminare & Sie erhalten bis zu 50 Prozent Preisnachlass!

50 EUR für natureplus Mitglieder, DGNB Mitglieder, Studierende (Sparen Sie gegenüber der Einzelbuchung bis zu 50 EUR!) 
75 EUR für Mitglieder von natureplus Partner Organisationen* & Kunden (Sparen Sie gegenüber der Einzelbuchung bis zu 75 EUR!)
100 EUR Standard (Sparen Sie gegenüber der Einzelbuchung bis zu 100 EUR!)

* natureplus - Partner Organisationen sind: eco-Institut, Bremer Umweltinstitut, IBO, Indikator, FNR, DNR, BUND, bfub, VDB; bauBioswiss, ASBP Alliance for Sustainable Building Products, IBO Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie, Stichting Agrodome, ICEA Instituto Certificatione Etica e Ambientale, Oekozenter Pafendall, VIBE/EOS.
Bitte reichen Sie per Mail an voss@natureplus.org einen Nachweis Ihrer jeweiligen Mitgliedschaft ein.

 

Offizielle Kooperationspartnerin für diese Fachveranstaltung ist die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen DGNB.

 

Großzügig unterstützen die best wood Schneider GmbH, Isocell GmbH & Co. KG, und Xella Deutschland GmbH als Gold-Sponsoren diese Webseminar-Reihe zu Circular Economy im Baubereich.

Die Vereinigung "Architects for Future" hat eine Petition für ein umfassendes Maßnahmenpaket für ein klima- und sozialverträgliches Bauen beim...

Weiterlesen

Die Fachmesse BAU, normalerweise ein Anziehungspunkt von hunderttausenden Fachbesucher*innen in München, fand dieses Jahr Corona-bedingt online statt....

Weiterlesen

Das Forschungsprojekt BIMpeco des IBO Österreich zielt auf Transparenz der umweltrelevanten Produktinformationen in der BIM-Umgebung.

Weiterlesen

Auf der digitalen Messe BAU ONLINE 2021 beschäftigten sich mehrere Veranstaltungen mit dem Thema Low Tech und Komfort sowie deren Zusammenhang mit...

Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

ADVERTISMENT