Verband Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen e.V.

Der Verband Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen (vdnr) e.V. ist der freiwillige Zusammenschluss von Unternehmen, die Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen wie Holz, Zellulose, Jute, Hanf, Kork, Flachs, Schafwolle, Schilf, See- und Wiesengras und Stroh oder Systeme aus diesen Dämmstoffen herstellen. 

Der vdnr e.V. ist eine technisch orientierte Organisation: er initiiert, fördert und begleitet anwendungsbezogene Forschung, beteiligt sich an der nationalen und internationalen Normung, will Erfahrungen Erkenntnisse durch Veröffentlichungen und Veranstaltungen teilen sowie Politik, Planer, Verarbeiter und Verwender in technischen Fragen unterstützen. 

Der vdnr e.V. ist aus dem vormaligen Verband Holzfaser Dämmstoffe (VHD) e.V. hervorgegangen, der 2003 in München gegründet wurde. 

In Zusammenarbeit mit den Herstellern von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen hat der vdnr e.V. begonnen, die bauphysikalischen Eigenschaften und Anwendungsbereiche solcher Dämmstoffe zusammenzutragen und in der Reihe Informationsdienst Holz zu publizieren. Nicht zuletzt auch, um nach wie vor bestehende Vorurteile und Fehlinformationen über die Eignung, Verarbeitung und Langlebigkeit dieser Materialien abzubauen. 

Der vdnr e.V. ist Mitglied im Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM) e.V., der European Panel Federation (EPF), natureplus und dem Informationsverein Holz e.V..

www.vdnr.net / www.holzfaser.org
 

 

Newsletter abonnieren

Unter dem Motto "RE.THINK BUILDING - Materialien und Lowtech für klima- und kreislaufgerechtes Bauen" veranstaltet natureplus am 09. September 2022 im...

Weiterlesen

Die Stadt Oldenburg will zum Klimaschutz beitragen und hat ein Förderprogramm zur energetischen Altbausanierung aufgelegt. Dabei werden...

Weiterlesen

Architekten und Bauherren klimafreundlich errichteter oder sanierter Objekte können sich noch bis zum 28. Oktober 2022 um einen der Preise beim...

Weiterlesen

Im Koalitionsvertrag hatte die Ampel-Bundesregierung angekündigt, einen digitalen Gebäuderessourcenpass einzuführen, ohne diesen inhaltlich näher zu...

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT