Newsarchiv

Nachhaltige Baustoffplanung mit NBBW

Am 12. Juli findet das 3. „Neckargemünder Seminar“ von natureplus mit dem Thema „Baustoffplanung – ökologisch transparent planen mit dem NBBW System“ statt.

Nicht nur in Baden-Württemberg bietet das NBBW-System für Planer und (kommunale) Bauherren ein vergleichsweise einfaches und effektives Planungsinstrument zur Steigerung der ökologischen, ökonomischen und soziokulturellen Gebäudequalitäten. Im Mittelpunkt steht der Gebäudenutzer, dessen Lebens- und Arbeitsbedingungen funktionsgerecht, gesundheitsverträglich und behaglich sein sollen.

Das Land Baden–Württemberg möchte mit dem Programm „NBBW - Nachhaltigkeitskriterien im staatlich geförderten kommunalen Hochbau Baden-Württemberg“ das Bewusstsein für nachhaltiges Bauen in den Kommunen schärfen und zukunftsverträgliche Bauweisen vorantreiben. Damit wurde ein Planungstool geschaffen, das sich wesentlich auf Elemente des entsprechenden Bundesprogramms BNB stützt. In Baden-Württemberg wird den Kommunen die Anwendung dieses Programms nahegelegt: Gemäß §7 Absatz 5 des Klimaschutzgesetzes Baden-Württemberg sollen die Förderprogramme des Landes für den kommunalen Hochbau den Grundsätzen des nachhaltigen Bauens Rechnung tragen. Für die praktische Umsetzung wurden die „Nachhaltigkeitskriterien im staatlich geförderten kommunalen Hochbau“ entwickelt.

Im 3. Neckargemünder Seminar am 12.07.2019 stellt natureplus mit seinen Referenten den am Bau Beteiligten Akteuren das NBBW System vor und gibt Hilfestellungen, wie die Auswahl und Nachweisführung für nachhaltige Baustoffe einfach und sicher gelingen kann. Ein besonderer Akzent liegt bei den Vorträgen auf den „Nachhaltigkeitskriterien für Baustoffe im staatlich geförderten kommunalen Hochbau“.

Das Programm

  • 10:00 Uhr Registrierung und Begrüßung der Teilnehmer 
  • 10:30 Uhr Vortrag von Bernd Landgraf (Steinbeis Transfer Institut für Bau und Immobilienwirtschaft, Dresden) „NBBW – Nachhaltiges Bauen im staatlich geförderten Hochbau in Baden – Württemberg – Entstehung, Ziele und Methoden“. 
  • 12:00 Uhr Mittagssnack 
  • 12:30 Uhr Vortrag von Volker Auch-Schwelk (sustainable-strategies Integrale Architektur und Stadtplanung, Stuttgart), zur Übersicht der „NAKR 4 Umwelt- und gesundheitsverträgliche Baustoffe des NBBW“ und Darstellung der Anforderungen und Nachweise.
  • 13:15 Uhr Die Architektin Julie Weber-Bleyle (bwb backeweberbleyle architekten, Stuttgart) stellt an einem mit NBBW umgesetzten Projekt die Durch- und Nachweisführung speziell in Bezug auf Baustoffe vor.
  • 14:00 Uhr Der Architekt Felix Konrad (natureplus Institute SCE mbH, Neckargemünd) präsentiert die Möglichkeit der Nutzung von Datenbanken zur Nachweisführung bei Baustoffen. 
  • 14:30 Uhr Diskussion und Fragerunde
  • 16:00 Uhr Veranstaltungsende

Die Architektenkammer Baden-Württemberg hat das Seminar mit 3 Unterrichtsstunden anerkannt.

Anmeldungen sind über die Homepage von natureplus möglich. Anmeldeschluss ist der 08.07.2019. Veranstaltungsort ist die „Alte Stadtkasse“ in 69151 Neckargemünd, Hauptstraße 24. 

Die Teilnahmegebühr für externe Teilnehmer beläuft sich auf 150 €, für natureplus-Mitglieder und Studenten 100 € und für natureplus-Mitglieder, die bereits an anderen natureplus Seminaren teilgenommen haben, 70 €. In der Teilnahmegebühr sind Tagungsunterlagen, Tagungsgetränke sowie Mittagssnack enthalten.
 

Das Portal "ecoservice24" bietet neuartige Entsorgungsservices für Heim- und Handwerker an.

Weiterlesen

Das Klimakabinett der Bundesregierung hat die Inhalte des Klimaschutzprogramms 2030 bekannt gegeben und damit bei Umweltverbänden und Initiativen...

Weiterlesen

Forschungseinrichtungen analysieren Potenziale beim Gebäude-Rückbau.

Weiterlesen

Auch 2020 veranstaltet das Österreichische Institut für Bauen und Ökologie wieder den zweitägigen Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen "BauZ!".

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT