News archive

Neuer Leitfaden: „Ökologisch Dämmen in der Kommune“

Ein neuer Leitfaden und die dazugehörige Übersicht über kommunale Förderungen ökologischer Dämmstoffe in Deutschland sind ab sofort erhältlich.

Obgleich ökologische Dämmstoffe zahlreiche Vorteile mit sich bringen, beläuft sich ihr Marktanteil in Deutschland auf unter zehn Prozent. Aus diesem Grund hat die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online zusammen mit der Deutschen Umwelthilfe e.V. und mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums eine neue Übersicht zu Förderungsmöglichkeiten bei der Verwendung ökologischer Dämmstoffe veröffentlicht.

In dem dazugehörigen Leitfaden werden Erfahrungen der Kommunen und Experten weitergegeben und anhand von Praxisbeispielen erläutert, was zu beachten ist, um erfolgreich eine eigene Förderung zu starten.

Insgesamt 20 Kommunen aus der ganzen Bundesrepublik werden mit ihren jeweiligen Angeboten zur finanziellen Förderung von ökologischen Dämmstoffen detailliert vorgestellt. Hierzu zählen Metropolen wie München, Hamburg oder Köln genauso wie kleinere Städte. Viele Kommunen machen ihre Förderung ganz oder teilweise davon abhängig, ob die entsprechenden Dämmstoffe oder Dämmmaßnahmen mit dem natureplus-Siegel zertifiziert sind.

Der komplette Leitfaden und die Übersicht über Förderprogramme stehen auf der Homepage der Kampagne "Natürlich Dämmen" zum kostenlosen Download bereit.

Sämtliche Programme, die finanzielle Zuschüsse von der Verwendung nachhaltiger Bauprodukte mit natureplus-Siegel abhängig machen, finden Sie außerdem im pdf-Dokument auf unserer Website:

www.natureplus.org/fileadmin/user_upload/xls/Foerderprogramme_20190618.pdf

Am 22. November wurde in Düsseldorf der 12. Deutsche Nach­hal­tig­keits­preis verliehen.

[more]

European network with benefits for members and clients

[more]

Die Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB) hat in zahlreichen Bundesländern Einzug in die jeweiligen Landesbauordnungen...

[more]

The natureplus Criteria Commission launches new guidelines for the assessment of the ecological footprint and for straw blow-in insulation materials

[more]

 

ADVERTISMENT