Newsarchiv

natureplus-Label von DGNB anerkannt

Das Label natureplus wird im Rahmen der Zertifizierung der Version 2018 des DGNB-Systems Gebäude Neubau und Innenräume anerkannt.

Im April 2019 fand ein weiterer großer Schritt der bereits seit vielen Jahren bestehenden erfolgreichen Kooperation zwischen der DGNB und natureplus statt. Das natureplus Label wurde im Rahmen des DGNB Systems – Gebäude Neubau und Innenräume - als Nachweis für emissions- und schadstoffarme Bauprodukte anerkannt.

Grundlagen für die Anerkennung sind die DGNB-Kriterien „ENV1.2 Risiken für die lokale Umwelt“ und „ENV1.3 Verantwortungsbewusste Ressourcengewinnung“ in der Version 2018.
Für das Kriterium „ENV1.2 – Risiken für die lokale Umwelt“ sind die Emissionsnachweise anerkannt für 

  • Holzwerkstoffe – DGNB Zeile 47a – Qualitätsstufe 4 industriell hergestellte Erzeugnisse Serienerzeugnisse / Fertigprodukte aus Holzwerkstoffen in Innenräumen, wie z. B. Spanplatten, OSB-Platten, MDF-Platten – natureplus RL0200 ; RL 0202 , RL 0204, RL 0206, RL 0207, RL 0208, RL 0209; RL 0210, RL5010
  • Holzwerkstoffe – DGNB Zeile 47b – Qualitätsstufe 4 Beschichtete und unbeschichtete Holzwerkstoffe: Spanplatten, Tischlerplatten, Furnierplatten, Faserplatten – natureplus RL0200 ; RL 0202 , RL 0204, RL 0206, RL 0207, RL 0208, RL 0209; RL 0210, RL5010
  • Holzwerkstoffe – DGNB Zeile 48 – Qualitätsstufe 4 Holzbau und Fertigholzhäuser: Holzwerkstoffe im konstruktiven Holzbau (z.B. aussteifend) wie z.B. Spanplatten, OSB-Platten etc. – natureplus RL0200 ; RL 0202 , RL 0204, RL 0205, RL 0206, RL 0207, RL 0208, RL 0209; RL 0210, RL5010
  • Möbel (Holzwerkstoffe) – DGNB Zeile 2 – Qualitätsstufe 4 Möbel ohne Emissionszertifikate: Spanplatten, MDF-Platten, OSB-Platten, etc.

Für das Kriterium „ENV1.3 Verantwortungsbewusste Ressourcengewinnung“ anerkannt wurden 

  • alle natureplus Bauproduktgruppen, nach RL 0000 Basiskriterien, RL 5002 Holzgewinnung und Herkunft, RL 5003 Naturschutz beim Abbau mineralischer Rohstoffe und RL 5004 Soziale Verantwortung, für die Qualitätsstufe 1.2
  • Dämmplatten aus Schaumglas nach RL0406 mit mind. 60% Sekundärrohstoffen, für die Qualitätsstufe 2.2
  • Dämmplatten aus Zellulose nach RL0106 mit mind. 50% Sekundärrohstoffen, für die Qualitätsstufe 2.2
  • Einblasdämmstoffe auf der Basis von Zellulose nach RL0107 mit 100% Sekundärrohstoffen, für die Qualitätsstufe 2.2
  • OSB Platten für das Bauwesen nach RL 0203 mit mind. 50% Sekundärrohstoffen, für die Qualitätsstufe 2.2

Die Begründung der DGNB zur Anerkennung des natureplus Labels merkt an: 

„Das Label "natureplus" trägt wesentlich zur Herstellung von ökologischen Bauprodukten bei. Es stellt sowohl ökologische als auch soziale Anforderungen, die deutlich über die gesetzlichen Regelungen hinausgehen. Mit dem Label ausgezeichnete Produkte werden ökobilanziell über den gesamten Lebenszyklus -von der Rohstoffgewinnung bis zur Entsorgung- betrachtet. Die Analyse des Produkt-Lebenslaufes beinhaltet die Beachtung umweltverträglicher Ressourcen-Gewinnung, sozialer Verantwortung und einer möglichen Wiederverwertung von Rohstoffen. Des Weiteren werden im Rahmen der Prüfung produktspezifische Laboruntersuchungen z. B. auf VOC- und Formaldehyd-Emissionen, Schwermetalle, Biozide und Verunreinigungen mit schädlichen Stoffen vorgenommen.

Die Vergabekriterien des Labels sind für jeden einsehbar und werden regelmäßig anhand neuer Erkenntnisse und Standards unter Beteiligung der interessierten Öffentlichkeit kontinuierlich aktualisiert. Der Vergabeprozess ist klar und transparent. Die Überprüfung der Einhaltung der Vergabekriterien des Labels findet durch regelmäßige und umfassende Kontrollen in Form von Folgeprüfungen, Laborprüfungen, Audits und Wiederholungsprüfungen statt. Die prüfenden Labore müssen eine entsprechende Akkreditierung vorweisen. Das Label wird zeitlich befristet erteilt und nur nach erneuter Kontrolle der Einhaltung der Vergabekriterien verlängert. Die Gültigkeitsdauer zur Nutzung des Qualitätszeichens beträgt in der Regel drei Jahre.

Das "natureplus" Umweltzeichen richtet sich nach den Anforderungen der ISO 14024 und der ISO 65 (EN 45011); Norm für Zertifizierungsorganisationen. Eine Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17065 wird durch „natureplus" angestrebt und vorangetrieben.
Verstößt ein Label- Nehmer gegen die Vergabekriterien des Labels, so muss dieser die Mängel beheben ansonsten folgen Sanktionen bis zum Entzug des Labels.“

Die detaillierten Prüfergebnisse und die Gültigkeitsdauer der Anerkennung sind auf den Seiten der DGNB unter folgenden Links einzusehen: 

Eine neue Publikation des Ecologic Instituts zur "Stärkung der Kreislaufführung von mineralischen Baustoffen" zeigt anhand einer Akteursanalyse...

Weiterlesen

natureplus is introducing a new method for assessing climate compatibility. The public consultation on the relevant guideline will take place on 24...

Weiterlesen

Für die Bewertung der Klimaverträglichkeit führt natureplus eine neue Methode ein. Die öffentliche Anhörung der entsprechenden Richtlinie findet am...

Weiterlesen

Der weltweit viertgrößte Hersteller von Zement will seine Emissionen in den kommenden Jahren deutlich reduzieren.

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT