Newsarchiv

Bauaufschwung und Baukultur

Deutsche Bundesregierung fordert neue Baukultur angesichts des Aufschwungs im Bausektor.

Uwe Welteke-Fabricius

Nach vielen Jahren der Talfahrt ist im vergangenen Jahr erstmals ein spürbarer Aufschwung bei den Bauinvestitionen erreicht worden. Mit einem Wachstumsplus von nominal 6,7 Prozent (preisbereinigt 4,2 Prozent) ist er überraschend stark ausgefallen. "Dieser Aufschwung hat nicht nur Westdeutschland sondern auch den Osten Deutschlands erreicht. Erfreulich ist, dass es nach mehr als 10 Jahren jetzt wieder realistische Chancen für einen Beschäftigungsaufbau am Bau gibt," sagte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesbauminister Achim Großmann, am gestrigen Sonntag auf dem Deutschen Bautechnik-Tag in Mainz.

Um den Aufschwung abzusichern und einen nachhaltigen Wachstumskurs zu erreichen, komme es nach Ansicht der Bundesregierung jetzt darauf an, dass die Branche Produkt- wie Prozessinnovationen vermehrt umsetze und den rasanten technologischen Wandel rascher in die Unternehmenspraxis aufnehme. Sie müsse sich zudem strategisch auf Herausforderungen wie demografischen Wandel, verschärften internationalen Wettbewerb sowie Klimawandel einstellen und das qualitätsvolle Bauen zu ihrem Markenzeichen machen.

Diese Vorgabe der Deutschen Bundesregierung passt genau zur Qualitätsstrategie von natureplus. Auch dem natureplus-Verband, in dem sich Bauindustrie, Hersteller und Handel mit Umwelt- und Verbraucherorganisationen zusammengeschlossen haben, geht es mit seinem international anerkannten Gütezeichen um maximale Qualität in Bezug auf Umwelt, Gesundheit und Funktion. Wie natureplus-Vorsitzender Uwe Welteke-Fabricius auf der Messe "Farbe" in Köln ausführte, zeichnet natureplus nur solche innovativen Bauprodukte aus, die einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz und zur Wohngesundheit leisten.

Die natureplus Webseminar-Reihe "Baustoffe der Zukunft" mit 6 Terminen vom 16.04. bis 08.07.2021 stellt Baumaterialien vor, die eine ganzheitliche...

Weiterlesen

Bei der Anhörung der Anträge von Grünen und FDP zum Thema "Bauwende" im Bauausschuss des Bundestages zeichnete sich breite Zustimmung der Fachwelt für...

Weiterlesen

Landwirtschaftsministerium (BMEL) unterstützt die Weiterentwicklung des klimafreundlichen Holzbaus und fördert Innovation und Clusterbildung.

Weiterlesen

Mit ihren Wahlprüfsteinen zur Landtagswahl am 14. März positioniert sich die Architektenkammer Baden-Württemberg pro Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Weiterlesen

Newsletter abonnieren

 

ADVERTISMENT