BAU 2019: natureplus vergibt weitere Zertifikate

Über die Zertifizierung durch natureplus freuten sich bestwood SCHNEIDER, Baumit und Thermo-Natur.

Übergabe der natureplus-Zertifikate für die bestwood CLT BOX Decke und die CLT BOX Dach auf dem Stand von bestwood SCHNEIDER auf der BAU 2019: natureplus Vorsitzender Dr. Rolf Buschmann, Geschäftsführer Ferdinand Schneider, Carmen Schneider, Assistentin der Geschäftsführung, und Thomas Schmitz, Geschäftsführer natureplus (v.l.n.r).

Zertifikatsübergabe an Baumit. V.l.n.r.: Sebastian Rettke, Marketingleiter Baumit Deutschland; Peter Sarantis, Geschäftsführer Baumit Deutschland; Dr. Rolf Buschmann, Vorsitzender natureplus e.V.; Felix Konrad, natureplus institute; Erwin Kurz, Baumit Produktmanagement international Putze und Mörtel, und Thomas Schmitz, natureplus Geschäftsführer.

Sehen der Prüfung durch die unabhängigen natureplus-Experten zuversichtlich entgegen: GUTEX-Geschäftsführer Claudio Thoma; Thomas Schmitz, Geschäftsführer natureplus, Felix Konrad, natureplus institute; Gudrun Siemens, Leitung Vertrieb national/international, und Rainer Blum, Leiter Anwendungstechnik von GUTEX (v.l.n.r.). Foto: natureplus

Zertifikatsübergabe an Thermo-Natur mit Thomas Schmitz, Thermo-Natur Verkaufsleiter Dieter Schuller und Heinz Amolsch (v.l.n.r.).

Auf der der Messe BAU 2019 in München hat natureplus Zertifikate für neue Produkte und Werke ausgestellt.

Für ihre Nachhaltigkeit und ihre guten wohngesunden Eigenschaften wurden die Kastenelemente CLT BOX-Decke und CLT BOX-Dach des Herstellers bestwood SCHNEIDER ausgezeichnet. CLT steht für Cross-Laminated-Timber, also Brettsperrholz. Die bis zu 16 Meter langen Elemente bestehen aus massivem Fichtenholz und sind mit formaldehydfreiem Klebstoff verleimt. Hierdurch entstehen statisch hoch tragfähige Elemente für die schnelle und wirtschaftliche Verlegung von Dächern und Decken.  Die Unterseite der Dach- und Deckenelemente ist fertig in Sichtqualität ausgeführt und kann entweder unbehandelt oder in acht Farbtönen farbig lasiert mit ebenfalls von natureplus ausgezeichneten Mineralfarben des Herstellers Keimfarben direkt auf die Baustelle geliefert werden.

Das geschlossenes Kastenelement bestwood CLT BOX-DECKEkombiniert die Vorteile des Holzmassiv- und Holzständerbaus. So entsteht ein leistungsfähiges sowie leichtes Deckenelement, das mit einer Dämmschüttung und den entsprechenden Fußbodenaufbauten die Schallschutzanforderungen für Mehrfamilienhäuser erfüllt.

Ausbau der Kooperation von natureplus und Baumit

Darüber hinaus wurde auf der BAU 2019 der Ausbau der Kooperation zwischen natureplus und Baumit besiegelt und die entsprechende Urkunde überreicht.Baumit, Hersteller unter anderem von Putzen und Farben für den Innenbereich, wird seine wohngesunden Produkte künftig mit dem natureplus-Qualitätszeichen kennzeichnen. In München wurde nun die Zertifizierungsurkunde für zehn europäische Werke übergeben.

Schrittweise werden alle 27 Ländergesellschaften der zur Schmid Industrie Holding gehörenden Baumit Gruppe diejenigen Produkte mit dem Umweltzeichen versehen, die durch ihre Eigenschaften zu einem gesunden und behaglichen Raumklima beitragen. In diesem Zusammenhang sind insbesondere die Kalk-Produkte aus der Klima-Reihe zu nennen. Baumit bietet darüber hinaus für den gesamten Innenraum wohngesunde Produkte an.

Im Hinblick auf die starke Fokussierung im Bereich des gesünderen Wohnens ist die Kooperation mit natureplus der nächste Schritt der Baumit-Gruppe, wissenschaftlich fundiert und mit zertifizierten Produkten für mehr Wohngesundheit zu sorgen.Die deutsche Ländergesellschaft der Baumit setzt bereits seit vielen Jahren auf Nachweisbarkeit bezüglich wohngesunder Eigenschaften. So wurden am eco-Institut in Köln mehr als 60 Produkte erfolgreich geprüft. Es steht damit ein komplettes Paket an emissionsarmen Produkten zur Verfügung.

natureplus prüft Holzfaserdämmplatte GUTEX Pyroresist

Schlussendlich wurde auf der diesjährigen Messe noch eine echte Innovation angekündigt: Die schwer entflammbare und nicht glimmende Holzfaserdämmplatte GUTEX Pyroresist, deren Prüfung durch natureplus nun bevorsteht.

Diese Dämmplatte wird Dank der bereits abgeschlossenen Baustoffzertifizierung bereits als nichtglimmend gemäß DIN EN 16733 eingestuft und der Baustoffklasse C-s1,d0 nach DIN EN 13501-1 zugeordnet. Als somit schwerentflammbare und nichtglimmende Dämmplatte kann sie nach Abschluss der Anwendungszertifizierung in der Fassade bis zur Gebäudeklasse 4/5, also für Gebäudehöhen bis zur Hochhausgrenze von 21 Metern, eingesetzt werden. Somit wird sie besonders für den Einsatz in städtischem Umfeld und der Nachverdichtung in bestehenden Baugebieten geeignet sein.

Möglich macht es ein anorganisches Brandschutzmittel auf mineralischer Basis. Es verhindert, dass die an sich schon sehr feuerwiderstandsfähige Platte aus dem nachwachsendem Rohstoff Holz auch nach einer direkten Feuereinwirkung weiterglimmt. Das erleichtert der Feuerwehr im Brandfall die Arbeit, da es keine Glutnester gibt. Brandriegel, wie sie bei Wärmedämmverbundsystemen aus Polystyrol vorgeschrieben sind, sind nicht notwendig. Das macht die Verarbeitung einfacher und sicherer. Wie alle GUTEX-Holzweichfaserplatten hat auch die Pyroresist ein hohes Wärmespeichervermögen.

Dank des nicht vorhandenen Glimmverhaltens werden gefährliche Glutnester mit hohen Temperaturen in der Dämmstoffebene vermieden. Die Prüfung durch die unabhängigen natureplus-Experten soll sicherstellen, dass die Dämmplatte auch mit dem zugesetzten Brandschutzmittel die strengen Kriterien des internationalen Vereins für zukunftsfähiges Bauen erfüllt. Diese sind hinsichtlich Nachhaltigkeit und Umweltschutz die umfassendsten in Europa und stellen beim Gesundheitsschutz mit die höchsten Anforderungen aller Baustofflabel.

Thermo-Natur baut Jute-Sortiment aus

Mit zwei neuen Dämmprodukten auf Basis von Jute baut die Firma Thermo-Natur aus dem bayerischen Nördlingen ihr Sortiment an Dämmstoffen aus Hanf und Jute weiter aus. Die ganze entsprechende Produktpalette ist mit dem natureplus-Gütesiegel ausgezeichnet und erfüllt damit höchste Anforderungen an Klimaschutz, Wohngesundheit und Nachhaltigkeit. Thermo-Natur ist mit seiner Vorläuferfirma Kunde der ersten Stunde von natureplus. Mit den innovativen Jute-Produkten erreicht der Hersteller eine neue Dimension der Nachhaltigkeit, weil sie ausschließlich aus gebrauchten und recycelten Jutesäcken hergestellt werden, die auf diese Weise ein "Upcycling" zu einem höherwertigen und langlebigen Produkt erfahren. Auf der Messe in München nahm Prokurist und Vertriebsleiter Dieter Schuller die beiden neuen Zertifikate aus den Händen von natureplus Vorstandsmitglied Heinz Amolsch und natureplus-Geschäftsführer Thomas Schmitz entgegen. 

 

Interesting programme at the Future of Building 2019, International Building Congress with the support of natureplus, on 4 and 5 June 2019 in the...

Weiterlesen

With the new guideline 5010, natureplus is changing its regulations regarding emission testing.

Weiterlesen

Laut dem Bericht der Initiative Kreislaufwirtschaft Bau werden in Deutschland 90% aller mineralischen Bauabfälle umweltverträglich verwertet,...

Weiterlesen

Mit einer neuen Vergaberichtlinie ändern sich bei natureplus die Bestimmungen hinsichtlich der Emissionsmessungen.

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT