Gesünder Wohnen: Baumit baut Kooperation mit natureplus in ganz Europa aus

MÜNCHEN. Baumit, Hersteller unter anderem von Putzen und Farben für den Innenbereich, wird seine wohngesunden Klima Produkte künftig mit dem natureplus-Qualitätszeichen kennzeichnen. Die Zertifizierungsurkunde für elf europäische Werke wurde auf der Messe BAU 2019 übergeben.

Haben gemeinsam gesünderes und nachhaltiges Bauen in Europa im Blick: Sebastian Rettke, Marketingleiter Baumit Deutschland; Peter Sara-ntis, Geschäftsführer Baumit Deutschland; Dr. Rolf Buschmann, Vorsit-zender natureplus e.V.; Felix Konrad, natureplus Geschäftsstelle; Erwin Kurz, Baumit Produktmanagement international Putze und Mörtel, und Thomas Schmitz, natureplus Geschäftsführer. Foto: natureplus

Schrittweise werden alle 27 Ländergesellschaften der zur Schmid Industrie Holding gehörenden Baumit Gruppe diejenigen Produkte mit dem Umweltzeichen versehen, die durch ihre Eigenschaften zu einem gesunden und behaglichen Raumklima beitragen. In diesem Zusammenhang sind insbesondere die Kalk-Produkte aus der Klima-Reihe zu nennen. Baumit bietet darüber hinaus für den gesamten Innenraum wohngesunde Produkte an.

Der in zahlreichen europäischen Ländern aktive natureplus e.V. gibt mit seinem Qualitätszeichen Verbrauchern und Bauprofis in Europa eine klare Orientierung bei der Produktwahl. Es bestätigt die Einhaltung hoher Qualitätsnormen auf allen für die Nachhaltigkeit relevanten Gebieten, vor allem im Hinblick auf eine saubere und effiziente Produktion, den Schutz von Umwelt und Gesundheit und der Nachhaltigkeit von Ressourcen.

Angewandte Forschung für gesündere Innenräume

Produkte für ein gesünderes Raumklima und mehr Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden spielen für Baumit eine wichtige Rolle. Sie werden im Baumit-eigenen Viva-Forschungspark seit 2015 untersucht. Der Park ist eine der größten europäischen Forschungseinrichtungen dieser Art. In zwölf Häusern wurden bereits mehr als fünf Millionen Datensätze erhoben und analysiert. Die hauptsächlichen Ziele bestehen darin, den Einfluss verschiedener Baumaterialien auf die Lebensqualität genau zu messen und zu bewerten.

Im Hinblick auf die starke Fokussierung im Bereich des gesünderen Wohnens ist die Kooperation mit natureplus der nächste Schritt der Baumit-Gruppe, wissenschaftlich fundiert und mit zertifizierten Produkten für mehr Wohngesundheit zu sorgen.

Die deutsche Ländergesellschaft der Baumit setzt bereits seit vielen Jahren auf Nachweisbarkeit bezüglich wohngesunder Eigenschaften. So wurden am eco-Institut in Köln mehr als 60 Produkte erfolgreich geprüft. Es steht damit ein komplettes Paket an emissionsgeprüften Produkten zur Verfügung.

Weitere Informationen zum VivaPark finden Sie unter https://healthyliving.baumit.com/de/.

 

----

Hier geht es zum Download der Pressemitteilung als pdf.

Das europäische Forschungsinstitut BPIE hat 11 integrierte klimapolitische Maßnahmen formuliert, mit denen eine wirksame CO2-Reduzierung im...

Weiterlesen

Im Rahmen der Charta für Holz 2.0 wurde aktuell der Kennzahlenbericht Forst & Holz 2019 mit vielen interessanten Statistiken veröffentlicht

Weiterlesen

Auf dem diesjährigen Fachkongress der ZEBAU in Hamburg wurde deutlich, dass energieeffiziente Gebäudetechnik allein noch keine klimaverträgliche und...

Weiterlesen

Eine neue Publikation des Ecologic Instituts zur "Stärkung der Kreislaufführung von mineralischen Baustoffen" zeigt anhand einer Akteursanalyse...

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT