EU Mies van der Rohe Award 2019 vergeben

Mit dem renommierten Architekturpreis wurde der Umbau und die Sanierung dreier Wohnblöcke aus den 1960er-Jahren in Bordeaux gewürdigt.

Der "Grand Parc" in Bordeaux nach dem Umbau. (c) P. Ruault

In den frühen 1960er-Jahren erbaut, befanden sich die auf drei Gebäude verteilten 530 Sozialwohnungen des "Grand Parc" in Bordeaux in einem schlechten Zustand. Allerdings entschied man sich nicht dafür, die im Zentrum von Bordeaux gelegenen Bauten abzureißen, sondern sie zu erneuern und umzugestalten. 

Das Team der Büros Lacaton & Vassal architectes, Frédéric Druot Architecture und Christophe Hutin Architecture verpasste den Häusern ein luftig anmutendes Äusseres, indem die Architekten alle Wohnungen mit 3,8 Meter tiefen Wintergärten und Balkonen ergänzt und so aufgewertet haben. Ausserdem wurden die elektrischen Installationen in den Bädern erneuert und neue Aufzüge in die Treppenhäuser eingebaut. Insgesamt beanspruchten die Arbeiten nur rund 14 Tage pro Wohnung und konnten zu sehr geringen Kosten von nur 365 Euro pro Quadratmeter ausgeführt werden. Der Umbau gilt deshalb als besonders nachhaltig.

In diesen Tagen ist das Projekt mit dem EU-Mies-van-der-Rohe-Award ausgezeichnet worden. Der Umbau verleihe allen Wohnungen neue Raum- und Lebensqualitäten, indem das Vorhandene erhalten werde, stellte die Jury des Architekturpreises fest. Ebenfalls Lob fand die Tatsache, dass die Bewohner während des Umbaus nicht ausziehen mussten und dass die Mieten trotz mehr Komfort und Raum nicht angestiegen sind.

Begehrter Architekturpreis

Der nach Ludwig Mies van der Rohe benannte EU Mies Award wird alle zwei Jahre verliehen. Mit dem wichtigen Architekturpreis werden besonders nachhaltige und innovative Projekte aus Europa ausgezeichnet. Er ist mit 60.000 Euro dotiert. 

 

In einer neuen Broschüre zeigt das VDI Zentrum Ressourceneffizienz, wie Ressourceneffizienzmaßnahmen im Bauwesen umgesetzt werden können.

Weiterlesen

Im 3. „Neckargemünder Seminar“ von natureplus stand das Thema „Baustoffplanung – ökologisch transparent planen mit dem NBBW System“ im Mittelpunkt.

Weiterlesen

In der Sendung "Zeitfragen" äußert sich das Bauwende-Bündnis zu Möglichkeiten und gesetzlichen Anreizen für klimaschonendes Bauen.

Weiterlesen

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat eine Broschüre herausgegeben, in der Bauprojekte mit Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen vorgestellt werden.

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT