Vereinsstruktur

Der Verein natureplus organisiert sich über die Mitgliederversammlung und den Vorstand sowie über verschiedene Kommissionen und Ausschüsse. Die Leitung des Vereins natureplus obliegt dem Geschäftsführer, der vom Vorstand eingesetzt wird. Hauptsitz und Leitung des Vereins befinden sich in Neckargemünd in Deutschland. Zusammen mit seinen Partner-Organisationen hat natureplus in derzeit acht europäischen Ländern Kontaktstellen und Ansprechpersonen.

Natureplus hat ca. 85 Mitglieder (Stand Februar 2019) aus den folgenden acht Sparten: Umweltorganisationen, Gewerkschaften, Verbraucher- und Gesundheitsorganisationen, Forschungs-, Wissenschafts- und Prüfinstitute, Hersteller von Bauprodukten, Händler mit Bauprodukten, Bau- und Wohnungswirtschaft und Privatpersonen/Verbraucher. Die Sparten bilden die gesamte Bandbreite von Interessensgruppen ab und sind lt. Satzung absolut gleichberechtigt, unabhängig von der Zahl ihrer jeweiligen Mitglieder. Die Mitglieder nehmen ihre Rechte in der Mitgliederversammlung wahr und wählen einen paritätisch besetzten achtköpfigen Vorstand.

Die Kriterienkommission legt die Kritieren des natureplus-Umweltzeichens fest und entwickelt diese stetig weiter. Sie ist ein Gremium aus Fachleuten, in dessen Zusammensetzung sich bereits unterschiedliche Interessengruppen und Regionen abbilden. Die Mitglieder der Kriterienkommission werden vom (paritätisch besetzten) Vorstand berufen. Dadurch ist ein fairer Interessensausgleich gewährleistet.

Satzung des natureplus e.V.

Satzung zum Download (PDF)

Invitation to the event series "natureplus Europe – Healthy Buildings 2020" from 19 to 29 October 2020 online or in-person all over Europe.

Weiterlesen

ERF 2020 online: The 5th European Resources Forum will be held on November 03, 2020 as a virtual conference. #2020erf

Weiterlesen

Themenseite der FNR zeigt Einsatzmöglichkeiten für nachwachsende Bau- und Dämmstoffe und erleichtert Verbrauchern die Produktauswahl

Weiterlesen

Wertvolle Rohstoffe schützen und einmalige Gipskarstlandschaft erhalten, Gipsrecycling und alternative Materialien fördern

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT